INTERSTELLAR

SCIFI-EPOS ODYSSEE IM WELTRAUM: CHRISTOPHER NOLANS („INCEPTION“, 2010) „INTERSTELLAR” IST EINE FESSELNDE BEKLEMMENDE STERNSTUNDE DER KINEMATOGRAFIE, IN DER MATTHEW MCCONAUGHEY („DALLAS BUYERS CLUB“, 2013) MIT SKURRILEN WENDUNGEN DIE ZUKUNFT DER WELT RETTET. DAS EPOS BESTICHT DURCH EINE GEWALTIGE OPTIK, INHALTLICH IST ES ABWEGIG WIE UNERGRÜNDLICH. – „INTERSTELLAR“ PACKT NICHT NUR SCIFI-FANS UND IST EIN UNHEIMLICH SCHÖN ANZUSEHENDES BILDERBUCH MIT DER AUSSAGEKRAFT, DASS ECHTE LIEBE DAS ALL ROCKT

INTERSTELLAR

In Christopher Nolans („The Dark Knight Rises”, 2012) dystopisch-atemberaubender und schwereloser Weltraum-Odyssee – „Interstellar” schickt die NASA Matthew McConaughey („Dallas Buyers Club”, 2013) und Anne Hathaway („Don Peyote“, 2014) in ein Schwarzes Loch, in dem der Testpilot und seine Wissenschafterin eine erdenähnliche Gravitation aufspüren sollen, um die Menschheit zu retten, während auf der Erde selbst nur mehr Maisbauern züchten, die vom Mehltau zerfressen und vor Staubstürmen flüchten. „Interstellar” ist ein bildgewaltiges, atmosphärisch dichtes und märchenhaftes All-Epos.

INTERSTELLAR weiterlesen

TRANSCENDENCE

SCIFI-MYSTERYDRAMA WARGAMES – KRIEGSSPIELE“: IN WALLY PFISTERS DEBÜTFILM „TRANSCENDENCE“ IST JOHNNY DEPP („LONE RANGER“, 2013) FÜHRENDER ARZT DER MENSCHLICHEN ZELLE, DIE ER KÜNSTLICH AUF DEM COMP PER SOFTWARE ZÜCHTET. ALS DER PROFESSOR NACH DEN STERNEN GREIFT, UM DIE WELT ALS CPU-AUFERSTANDENER NEU ZU SCHAFFEN, KANN SEINE FRAU (REBECCA HALL) IHREN MANN AUF DEN TOD NICHT AUSSTEHEN. – „TRANSCENDENCE“ IST EINE ERGREIFENDE UND TECHNISCHE KI-LIEBESGESCHICHTE, DIE ZU GLATT ABLÄUFT UND TROTZDEM BERÜHRT, UND DAS DRAMA (DEPPS RESURREKTION) IST MIT APOKALYPTISCH-ELEGANTEN RÄTSELN UND ACTION VERDRAHTET. FASZINIEREND

TRANSCENDENCE

Hollywoods bizarrer „Transcendence“-Albtraum beschwört Johnny Depp als eine Art Nanotechnologen herauf, in dem der Arzt nach dem Tod sein Gehirn auf den Rechner hochlädt und Biokybernetik als auch suboptimale Glaubenslehre revolutioniert und verbreitet. Pfisters  „Transcendence“ generiert spannend-künstlichen Nervenkitzel, während das Publikum rätselt, ob Depp als ein neuer digitaler Gott im Virus-Cyberspace seine Wiederauferstehung erlebt!

TRANSCENDENCE weiterlesen

ROBOCOP

SCIFI-ACTION-COPTHRILLER JOSÉ PADILHA („ELITE SQUAD – IM SUMPF DER KORRUPTION“, 2010) VERFILMT PAUL VERHOEVENS 1987er „ROBOCOP“. DER BRASILIANISCHE REGISSEUR INSZENIERT MIT DEM SCHWEDEN JOEL KINNAMAN (IN DER ROLLE DES ALEX MURPHY) EINE QUIRLIG-RASANTE UND WENIG IRONISCHE NEUAUFLAGE, ABER: „ROBOCOP“ IST ULTRACOOL, KNALLHART UND KOMPROMISSLOS. – ACTIONFANS VERSINKEN MIT DER SCHIESSWÜTIGEN BÜCHSE VON EXBULLEN IN DEM MITREISSENDEN PATRIOTISMUS, DER EXPLOSIVEN RÄCHERSTORY UND DEN STILISTISCH-IRREN WIE SPANNUNGSGELADENEN BLECHSCHÄDEN

„RoboCop”PAT_ROBOCOP_1SHEET_A4_D.inddist eine zeitgemäße Aufrüstung und kein nachgestelltes Remake des 1987er SciFi-Actioners. Wir treffen einen aufrichtigen und bald mächtig angesäuerten Cop, Alex Murphy, der nur einen Schritt von der Demaskierung der Korruptheit des Polizeiapparates entfernt ist. Joel Kinnaman ist eine interessante Mensch-Roboter-Maschine. Er ist groß, dünn – mit digitalem Visier ausgerüstet – rastet ein und aus, propagiert den Einsatz des auto-autarken Kampfläufers, bewegt sich auf beinähnlichen Pylonen fort, und: ist von Gary Oldman konstruiert bzw. manipuliert.

ROBOCOP weiterlesen

NON-STOP

ACTIONTHRILLER „NON-STOP“: SUPERSTAR LIAM NEESON VERKÖRPERT IN DER VERSTÖRENDEN CHARAKTERSTUDIE DEN RÄCHERBASTARD IN EINEM FLUGZEUG, DAS DURCH EINE BOMBE IN DIE LUFT ZU GEHEN DROHT. – „NON-STOP“ IST EIN ZERMÜRBENDER HÖHENFLUG MIT TIKITAKA-KÄMPFEN SOWIE IMMENSER SPANNUNG UND DRAMATISCH INTENSIVES ENTFÜHRUNGS- ALS AUCH GANGSTERKINO, DAS KEIN ERBARMEN KENNT. HIER FLIEGEN DIE FETZEN ÜBER DEN WOLKEN!

NON-STOP

„Non-Stop”: Liam Neeson („Ruhet in Frieden – A Walk Among the Tombstones“, 2014) verteidigt als alkoholkranker Luftsheriff einen brechend vollen Flug gegen Terroristen mit einer dicken Kanone. Der düster-wütende Thriller ist Neesons zweite Arbeit mit dem spanischen Regisseur Jaume Collet-Serra („Unknown Identity”, 2011). Den konventionellen Bombe-im-Flugzeug-Thriller haben wir schon gesehen – aber Liam Neeson – der enorme Überzeugung in den Action-Karriere-Rollen bewegt, verschafft seinem Körper so viel Schubkraft, dass er beinahe Sitze heraus reißt. Mit Oscarpreisträgerin Julianne Moore. 

NON-STOP weiterlesen