Kategorie-Archiv: Neu auf DVD

THE F-WORD

LIEBESKOMÖDIE-MÄRCHEN DANIEL RADCLIFFE („HARRY POTTER UND DIE HEILIGTÜMER DES TODES – TEIL 2“, 2011) UND ZOE KAZAN AGIEREN IN MICHAEL DOWSES („GOON – EIN FILM FÜR PUSSIES“, 2011) LOVE-STORY „THE F-WORD – VON WEGEN NUR GUTE FREUNDE!“ ALS LIEBESPÄRCHEN, OBWOHL FRAU KAZAN MIT HERRN RAFE SPALL ABHÄNGT. – FLOTT ERZÄHLTER, HINREISSEND SKURRILER, ANRÜHREND UND WITZIGER ABER NICHT KLISCHEEFREIER SCHWANK ÜBER DAS MYSTERIUM DER FREUNDSCHAFT ZWISCHEN DEN GESCHLECHTERN

THE F-WORD

„The F-Word – Von wegen nur gute Freunde!“: Daniel Radcliffe liebt Zoe Kazan und umgekehrt. Doch Zoe Kazans („Das perfekte Verbrechen“, 2007) Freund heißt nun einmal Rafe Spall („Prometheus – Dunkle Zeichen“ 2012), und der Ex-„Harry Potter“ darf nicht seinen Penis in ihre Vagina stecken. Nach der frivolen Andere-Länder-Sitten-und-Titten-Variante. Kaum sind sich die beiden Hauptdarsteller über das abgegriffene Rollenverhalten näher gekommen, erhebt sich die Posse aus dem mittelmäßigen Durchschnitt und punktet mit extravagant-reizendem Humor aus Kanada. Regisseur Dowse wirft die Liebesmaschine von derb bis sonderbar an …

THE SIGNAL

SCI-FICTION-THRILLER „THE SIGNAL“: SCHRÄGER ALIEN-MUTANTEN-ZIRKUS MIT GROTESKEN ALBTRÄUMEN UND EINER WIRREN LIEBESGESCHICHTE, ABER EFFEKTLOSEN THRILLERPUZZLE. ARTIFIZIELLES VEXIERSPIEL ÜBER SCHEIN UND SEIN, DESSEN NAGELPROBE SELBST AUF DEM iPHONE DIE ANDROIDEN NICHT ENTWIRREN KANN. – LAHMER, BEDROHLICHER UND LEIDER AUCH DIFFUSER VERSUCH VON EINEM SCHOCKER MIT SIGNALWIRKUNG . . .

„The Signal”: Der zwischen Road-Movie und Sci-Fi-Thriller angesiedelte beklemmende Angsttraum schildert die verstörende Geschichte zweier Computerfreaks, die im Nirgendwo der Wüste Nevadas mit einem Hacker auf Kriegsfuß stehen – und Brenton Thwaites („Maleficent – Die dunkle Fee”, 2014 bei dem mit einem Schlag unversehens die Lichter ausgehen, aber: der hinterher sein Bewusstsein wieder erlangt und von dem mysteriösen extraterrestrischen Strahlungsschutzanzug Laurence Fishburne („Predators”, 2010) mit surrealen Fragen durchlöchert wird: „Womit haben wir es hier zu tun?!” Mit einem Alien-Thriller oder einer Farce?!

THE SIGNAL weiterlesen

96 HOURS – TAKEN 3

ACTION-THRILLER „96 HOURS – TAKEN 3“KOMPROMISSLOSER, AUTHENTISCHER UND BEKLEMMENDER WIE ERSCHRECKENDER KRIMI, DER CLEVER, HOCHSPANNEND UND ELEGANT MIT SUBTILER PSYCHOSTUDIE INSZENIERT IST. – FÜR ACTION- UND SPIONAGE-FANS EIN VOLLTREFFER!

Als der mitreißend-klägliche „96 Hours – Taken 2“, 2012, in Frankreich als der bisher größte Erfolg tituliert wurde, war eine dritte Folge unvermeidlich. Die einzige Frage ist: werden Autor und Produzent Luc Besson und Regisseur Olivier Megaton wieder auf und davon flitzen, um dem Publikum eine weitere hirnlose Kavalkade von dubioser Kamera-Action und anmaulenden Macho-Unsinn mit Liam Neeson („Ruhet in Frieden – A Walk Among the Tombstone“, 2014) und Forest Whitaker unter den Hammer bringen? Die Antwort ist – ja – in dem Rachedrama „96 Hours – Taken 3”.

96 HOURS – TAKEN 3 weiterlesen

CHAPPIE

ACTION-SCI-FI-THRILLER „CHAPPIE“: NEILL BLOMKAMPS („DISTRICT 9“, 2009) TRASHIGE BESEELTE SPLATTER-COP-EDVs BEKRIEGEN SICH IN NAHER ZUKUNFT MIT ALLEN MITTELN DER CGI-KUNST, WOBEI DER PUTZIGE KI-BABY-ANDROID CHAPPIE, DEN DEV PATEL („BEST EXOTIC MARIGOLD HOTEL 2“, 2015) PROGRAMMIERT, ALSBALD EINE REBELLION ANFÜHRT. UND, ZIEHT DIE SCHRÄG-NAIVE BLECHBÜCHSE AUCH KONDOME AUS DEM AUTOMATEN? „X-MEN“-HUGH JACKMAN WEISS MEHR, DER ALS BÖSEWICHT DEM LIEBEVOLLEN ROBOTER AUCH DAS HERZ ZIEHEN WILL. – KOMISCHER BIONISCH INSPIRIERTER SPASS MIT BLUTIG-BRUTALEN SLASHER-SZENEN UND DROLLIG-GETRICKSTEN WIE RÜHRSELIGEN SCHARMÜTZELN

CHAPPIE

„Chappie“: Neill Blomkamps („District 9“, 2009) drahtig-schlaksiges Reißer-Drehbuch basiert auf seinen Kurzfilm „Tetra Vaal“, 2005. Als humane Apparatschiks operieren Yolandi Visser und Watkin Tudor Jones, die südafrikanische Rap-Rave-Band „Die Antwoord“ (deutsch: Die Antwort) aus Kapstadt, die sich gegen mechanisch-blecherne Polizeiroboter auflehnt, die wiederum Widersacher apokalyptisch töten. Wer gewinnt die Revolte der guten und bösen Maschinenmenschen rund um den Erdball? Mit von der Künstlichen-Intelligenz-Festplatte: Hugh Jackman, Sigourney Weaver („Exodus: Götter und Könige“, 2014) und Sharlto Copley.